Bilder

Hier Bilder vom Hotel Fortuna

Internet Kolumne Dr. med. Hans-Peter Legal

Hotel „Fortuna“ – an der Limestherme und Centurio in Bad Gögging die exzellente Adresse mit Stil

Das neu entstandene Heilbad im niederbayrischen Donauland hat sich seinen ursprünglichen Charakter, als ländliches Bad, bewahrt. Und das ist begrüßenswert. Als Facharzt für Naturheilverfahren, Journalist und Experte einer gesunden Lebensweise, „Wellness“ kann ich mir sicher ein Urteil erlauben. Schließlich kommt man auf weltweiten Pressereisen in verschiedene Länder. Das Heilen und Beschwerden lindern mit Erzeugnissen der Natur, gehört zum alten Erfahrenswissen eines jeden Kurortes. Die Erkenntnis, welche in Bad Gögging mit modernsten Methoden und Mitteln zu aktuellen und zeitgemäßen Therapieformen weiterentwickelt wurde und zum Wohl der Kurgäste eingesetzt wird. Bad Gögging ist sicher ein Vorbild, um es nicht als einzigartig zu deklarieren. Als perfekten Gastgeber mit guten privaten Hotels, Pensionen und Kurklinik kann eine Empfehlung jederzeit gegeben sein.

Das Hotelapartmenthaus „Fortuna“ und die angeschlossenen Hotelräume im Centurio sind sicher in diesem Kurort eine empfehlenswerte Adresse. Mal einfach den Körper und Seele in Harmonie bringen, sich fallen lassen, Kraft tanken, es wirkt befreiend, sinnlich und ausgeglichen. Diese Anlage ist eine „Oase der Ruhe“. Das liegt sicher auch an den charmanten Gastgebern Melanie und Gerhard Huber, welche jeden Kurgast mit Herzen verwöhnen können. Die umfangreichen Anwendungen finden in der nahegelegenen „Limes Therme“ statt (siehe auch meinen Internet Bericht darüber) Das „Huber Duo“ bietet in ihren Häusern viel Komfort und gut eingerichtete Apartments. Dazu gibt es ein großzügiges Frühstücksbuffet, welches jeden zufrieden stellen kann. In einem Übersichtsartikel kann man nicht alle Details aufzählen. Eher rate ich zu einem Besuch – er lohnt sich gewiss. Ein altes Sprichwort besagt: „Glückliche Erinnerungen sind ein kostbarer Schatz, den uns keiner stehlen kann“. Meine Empfehlung für dieses Hotel „Fortuna“ sei voll gegeben. Wann darf man Sie dort begrüßen?

Dr. med. Hans-Peter Legal